joomla templates top joomla templates template joomla
  • Rhein-Maas-Gymnasiums
  • Rhein-Maas-Gymnasium
  • Rhein-Maas-Gymnasium

Europa macht Schule

Am 21. Juni trafen sich die Französischkurse der EF des RMG, um zusammen mit einem Gaststudent aus der Schweiz über die direkte Demokratie zu sprechen.

Innerhalb von vier Schulstunden erarbeiteten wir uns zusammen, was normalerweise innerhalb von mehreren Tagen besprochen wurde. Wir erfuhren, was die direkte Demokratie überhaupt ist und was sie ausmacht:

In der direkten oder der semi-direkten Demokratie, wie sie in der Schweiz vorkommt, kann jeder Bürger gegen jedes Gesetz des Parlaments ein Veto einlegen und es eventuell verhindern, solange er an genügend Unterschriften gelangt. Genauso können die Bürger Unterschriften sammeln, um ein Gesetz vorzuschlagen, das dann auch so umgesetzt wird.

Anschließend besprachen wir, was für Vorteile diese Staatsform bringt, aber auch, was man in Kauf nehmen muss, um eine solche direktere Staatsform durchzusetzen. So gab es etwa in der Schweiz die Diskussion über die Minarette (Gebetstürme der Muslime), die durch eine Initiative der Bürger letztendlich verboten wurden, was sehr kontrovers unter uns und der Allgemeinheit diskutiert wurde. Abschließend versuchten wir Möglichkeiten zur Verbesserung der direkten Demokratie zu finden und starteten eine Gruppendiskussion, bei der wir Ideen entweder dem Friedhof (schlechte Idee), dem Krankenhaus (Idee, die Überarbeitung benötigt) und der Bank (gute Idee) zuordneten.

 

Obwohl wir natürlich nicht sehr viel Zeit für ein solches Programm hatten, war die Stimmung niemals angespannt und der Gaststudent Tomas Turner nahm sich immer die Zeit, um spaßige Übungen mit uns zu machen und auf jede Frage einzugehen, die aufkam. Ebenso ist eine solche Gruppendiskussion nicht leicht zu halten, wenn so viele Meinungen aufeinanderprallen, aber es blieb immer auf einem guten Niveau und hat sehr viel Spaß gemacht.

Jonas Lenzen

 

/Del

Suche