joomla templates top joomla templates template joomla
  • Rhein-Maas-Gymnasiums
  • Rhein-Maas-Gymnasium
  • Rhein-Maas-Gymnasium

Besuch der Yunus-Emre-Moschee

Religiöse Weltoffenheit und Respekt gegenüber anderen Religionen gehören zu den wichtigsten Themen, die wir im katholischen Religionsunterricht bei Frau Veysey während unserer Schullaufbahn vermittelt bekommen haben.

Somit entschlossen wir uns, anlässlich unserer letzten Schulwochen, als Religionskurs der Q2, unsere schöne gemeinsame Zeit in diesem Kurs mit zwei Exkursionen, zu eben diesen Themen abzuschließen.
Wir besuchten zum einen das Elisabeth Kloster am Preußweg und zum anderen die Yunus Emre Moschee an der Stolberger Straße.

In beiden Einrichtungen wurden wir herzlich empfangen und konnten uns ein genaueres Bild über das Zusammenleben der Gemeinden machen. Besonders, da viele von uns, bis zu diesem Zeitpunkt, noch nie ein Kloster oder eine Moschee besucht hatten.

Nach einem kurzen Kennenlernspiel im Kloster, (welches unsere Position zu weltlichen sowie christlichen Zitaten verlangte), wurden wir von Schwester Johanna und Schwester Thea durch die Klosteranlagen geführt und konnten dabei alle unsere Fragen über das Leben einer Nonne loswerden.

Neben der Essensausgabe für Hilfsbedürftige, sowie einer etwas kleineren Kapelle und der großen Kapelle für die drei verpflichtenden Tagesgebete der Nonnen, besteht das Kloster ebenfalls aus mehreren Räumlichkeiten für Menschen jeder Altersklasse, die auf Wohnungssuche sind. Genauso werden Pilger und Durchreisende herzlich im Kloster aufgenommen.

Im Anschluss an die Führung durften wir an einer kleinen Meditation zum Thema Selbstfindung teilnehmen.
Insgesamt also ein sehr gelungener Tag, welcher damit endete, dass wir Bekanntschaft mit den drei sehr lieben Klosterhunden machen konnten.

Neuer Tag, neue Religion:
In der Yunus Emre Moschee hatten wir nach einem kleinen Empfang und nachdem wir unsere Schuhe abgelegt hatten, die Möglichkeit, beim Ende des Mittagsgebets zuschauen, was für uns alle eine einmalige Erfahrung war.
Bereits zu Beginn waren wir von dem unglaublich schönen und reich verzierten Gebetsraum begeistert und kamen gar nicht aus dem Staunen heraus.

Anschließend wurden wir vom Imam Burak Akkoca durch die Räumlichkeiten geführt, welche abgesehen vom geschlechter-getrennten Gebetsraum, ebenso aus Waschräumen zur rituellen Waschung, der Koranschule für Kinder und zahlreichen Begegnugsräumen bestehen.
Während der Führung durften wir abermals alle unsere Fragen loswerden und wurden vom Imam über den Bau der Moschee, sowie über allgemeine Grundlagen des Islams informiert.
Mit einer Führung aufs Dach der Moschee beendeten wir auch diesen sehr schönen und informativen Ausflug. Hier die Bilder unseres Ausfluges.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass wir zwei sehr gelungene Exkursionen erleben durften, welche uns sicherlich auch nach unserer Schulzeit noch lange in Erinnerung bleiben werden.
    
T. R.

Suche