joomla templates top joomla templates template joomla
  • Rhein-Maas-Gymnasiums
  • Rhein-Maas-Gymnasium
  • Rhein-Maas-Gymnasium

Lions-Wettbewerb 2019 - zum Thema: FREUNDLICHKEIT ZÄHLT

Wie in den letzten Jahren, so nahmen auch diesmal Schüler und Schülerinnen des RMG im Alter von 11 bis 13 Jahren an diesem internationalen  Friedensplakatwettbewerb teil.
Die Schüler und Schülerinnen  der Klasse 7a und der IK reichten im Herbst 2018 ihre im Kunstunterricht bei Frau Alt-von der Stein und Frau Müller-Drehsen gestalteten Plakate ein und erwarteten gespannt, ob ihre Werke prämiert würden.
So fand die feierliche Preisverleihung unter der Leitung von Frau Idries (Klassenleiterin der IK) am 8.Mai 2019 im Klassenraum der IK (R 015) statt.
Vertreterinnen des Aachener Lions Club ehrten die Schüler und ihre farbenfrohen Plakate, die Preisträger gaben Erläuterungen zu ihren Werken.
Ein Fotograf und eine Reporterin der Aachener Presse waren anwesend und werden die Preisträger mit Bild und Text in den Aachener Tageszeitungen würdigen.
Die Friedensplakate sind bis Ende Mai 2019 im R 015 zu bewundern - oder hier im Netz.
Wir gratulieren den  Preisträger:
        1. Preis : Pauline Köhler (7a)
2. Preis : Lea Krumm (7a)
                Lucia Frank (7a)
                Yilmaz Alhasan (IK)
3. Preis:  Mustafa Soylemez (IK)
                Ida Höpfner (7a)
                Marie-Claire Flach (7a)

(TEXT: Irmgard Alt-von der Stein, BILDER: Samira Idries)

Besuch der Yunus-Emre-Moschee

Religiöse Weltoffenheit und Respekt gegenüber anderen Religionen gehören zu den wichtigsten Themen, die wir im katholischen Religionsunterricht bei Frau Veysey während unserer Schullaufbahn vermittelt bekommen haben.

Somit entschlossen wir uns, anlässlich unserer letzten Schulwochen, als Religionskurs der Q2, unsere schöne gemeinsame Zeit in diesem Kurs mit zwei Exkursionen, zu eben diesen Themen abzuschließen.
Wir besuchten zum einen das Elisabeth Kloster am Preußweg und zum anderen die Yunus Emre Moschee an der Stolberger Straße.

In beiden Einrichtungen wurden wir herzlich empfangen und konnten uns ein genaueres Bild über das Zusammenleben der Gemeinden machen. Besonders, da viele von uns, bis zu diesem Zeitpunkt, noch nie ein Kloster oder eine Moschee besucht hatten.

Nach einem kurzen Kennenlernspiel im Kloster, (welches unsere Position zu weltlichen sowie christlichen Zitaten verlangte), wurden wir von Schwester Johanna und Schwester Thea durch die Klosteranlagen geführt und konnten dabei alle unsere Fragen über das Leben einer Nonne loswerden.

Neben der Essensausgabe für Hilfsbedürftige, sowie einer etwas kleineren Kapelle und der großen Kapelle für die drei verpflichtenden Tagesgebete der Nonnen, besteht das Kloster ebenfalls aus mehreren Räumlichkeiten für Menschen jeder Altersklasse, die auf Wohnungssuche sind. Genauso werden Pilger und Durchreisende herzlich im Kloster aufgenommen.

Im Anschluss an die Führung durften wir an einer kleinen Meditation zum Thema Selbstfindung teilnehmen.
Insgesamt also ein sehr gelungener Tag, welcher damit endete, dass wir Bekanntschaft mit den drei sehr lieben Klosterhunden machen konnten.

Neuer Tag, neue Religion:
In der Yunus Emre Moschee hatten wir nach einem kleinen Empfang und nachdem wir unsere Schuhe abgelegt hatten, die Möglichkeit, beim Ende des Mittagsgebets zuschauen, was für uns alle eine einmalige Erfahrung war.
Bereits zu Beginn waren wir von dem unglaublich schönen und reich verzierten Gebetsraum begeistert und kamen gar nicht aus dem Staunen heraus.

Anschließend wurden wir vom Imam Burak Akkoca durch die Räumlichkeiten geführt, welche abgesehen vom geschlechter-getrennten Gebetsraum, ebenso aus Waschräumen zur rituellen Waschung, der Koranschule für Kinder und zahlreichen Begegnugsräumen bestehen.
Während der Führung durften wir abermals alle unsere Fragen loswerden und wurden vom Imam über den Bau der Moschee, sowie über allgemeine Grundlagen des Islams informiert.
Mit einer Führung aufs Dach der Moschee beendeten wir auch diesen sehr schönen und informativen Ausflug. Hier die Bilder unseres Ausfluges.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass wir zwei sehr gelungene Exkursionen erleben durften, welche uns sicherlich auch nach unserer Schulzeit noch lange in Erinnerung bleiben werden.
    
T. R.

Friedensplakatwettbewerb 2019

Friedensplakatwettbewerb 2019

Das Rhein-Maas-Gymnasium Aachen und der Lions Club Aachen-Carolina veranstalten schon seit Jahren gemeinsam den Friedensplakatwettbewerb. Unter dem diesjährigen Motto: „Freundlichkeit zählt“ entstanden im Kunstunterricht von Frau Alt von der Stein in der Jahrgangsstufe 6 und 7 und Frau Müller-Drehsen in der Internationalen Klasse die Kunstwerke, die nun ausgestellt werden.

Die Ausstellungseröffnung findet am 08. Mai 2019 um 13.15 Uhr im Rhein-Maas-Gymnasium statt, die Bilder sind 14 Tage im Klassenraum 015 der Internationalen Klasse zu bewundern. Das bedeutet, dass alle Eltern, die an den Elternsprechtagen im Hause sind, die Ausstellung sehen können. Und auch alle Schüler*innen können vom Schulhof aus die Plakate sehen und während der Pausen die Ausstellung besuchen.

Die Preisträger erhalten Buchgutscheine als Anerkennung ihrer Leistung, zudem sorgt der Lions Club für das leibliche Wohl der Gäste.

Der Ort der Ausstellung ist dieses Jahr mit Bedacht gewählt, denn die Schüler*innen der Internationalen Klasse hatten sich Besucher in ihren Klassenräumen gewünscht, damit alle sehen, „was wir leisten und wo wir arbeiten“.

Auch das Datum der Kapitulation als dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist passend. Es ist tatsächlich schon 74 Jahre her, dass der Krieg in Deutschland zu Ende ging. Seitdem herrscht Frieden.

Um diesen Frieden zu fördern, ist der internationale Friedensplakatwettbewerb von Lions International da. Auch dieses Jahr haben sich die 11 bis 13 jährigen Künstler*innen aus Deutschland und der ganzen Welt dem Thema gestellt und künstlerische Antworten gefunden zu: PEACE 2018/19 „Freundlichkeit zählt“
/Idriies

Neues vom Sport

Schwimm-Schulmannschaft Mädchen WK IV belegen 4. Platz
Am 05.04.2019 fand der Wettkampf im Schwimmen auf Städteregionsebene für Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse IV statt. Sechs Schulen aus Aachen und der Städteregion traten in 5 verschiedenen Staffelwettkämpfen gegeneinander an.
Mit Frau Hungenbach und Frau Förster fuhren 7 Mädchen der 5. und 6. Klassen zur Meisterschaft. Für das Rhein-Maas-Gymnasium traten an: Zoë Meisenberg, Miriam Reufsteck, Marta Pivovarova, Laya Starke, Johanna Ehrlich, Sophia Borisov und Anna Pütz.
Die Mannschaft belegte im Gesamtergebnis den 4. Platz. Da das Team im Vergleich mit den anderen Schulmannschaften eher jünger war, ist dies ein schöner Erfolg!
                                                /För

Quoi de neuf? 55 Jahre Elysée-Vertrag - Gelebte Deutsch-Französische Freundschaft Rhein-Maas-Gymnasium Aachen - Lycée Faidherbe Lille

Deutsche Filme-Woche an unserer AbiBac-Partnerschule in Lille (21.01-26.01.2019)

Unsere AbiBac Partnerschule, das Lycée Faidherbe in Lille, hat in diesem Jahr anlässlich des 55-jährigen Bestehens des Élysée-Vertrages eine „Deutsche Filmwoche“ in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Goethe-Institut Lille veranstaltet. Dazu waren wir - als Schüler der Leistungskurse Französisch der Q1 und Q2 des Rhein-Maas Gymnasiums - herzlich eingeladen und durften eine ganze Woche an diesem Festival teilnehmen - eine interessante und tolle Erfahrung für uns alle! Begleitet wurden wir auf unserer Fahrt von Frau Eck-Kämper, Frau Biesing und Frau Kroll.

Folgende deutsche Filme aus dem Jahr 2018 wurden auf dem Festival gezeigt:

  1. Das schweigende Klassenzimmer ( Regie: Lars Kraume)

  2. Transit (Regie: Christian Petzold)

  3. In den Gängen (Regie: Thomas Stuber)

  4. 303 (Regie: Hans Weingartner)

Von Montag bis Freitag wurde jeden Abend einer der vier Filme präsentiert. Vorab wurden selbstgedrehte Trailer der französischen Schülerinnen und Schüler zu den jeweiligen Filmen in deutscher Sprache mit französischen Untertiteln gezeigt, die begeistert vom Publikum aufgenommen wurden.

Suche